Startseite

HERZLICH WILLKOMMEN IM
BRUSTZENTRUM HERZOGTUM-LAUENBURG / ÖSTLICHES HAMBURG

Die Diagnose Brustkrebs ist auch heute noch ein sehr einschneidendes Ereignis für die Patientin und seine Angehörigen. Mit zuletzt rund 70.000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung der Frau in Deutschland.

BzHzgtL/öHH

Eine Frau mit der Diagnose Brustkrebs muss aber weder aufgrund einer solchen Erkrankung sterben noch Beeinträchtigungen in der Lebensqualität und der Lebenserwartung hinnehmen. Brustkrebs ist insbesondere dann heilbar, wenn er frühzeitig erkannt und optimal behandelt wird.

Dies setzt eine zielgerichtete und strukturierte Koordination der Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs voraus. Neben einer engen Zusammenarbeit und zeitnahen Kommunikation aller an der Behandlung Beteiligten gilt es aber auch, die Patientin während des gesamten Behandlungsprozesses zu begleiten und in die Entscheidung für die notwendigen Diagnose- und Therapieschritte miteinzubinden.

Im Brustzentrum Herzogtum Lauenburg / östliches Hamburg (BzHzgtL/öHH) finden sich hierfür sehr gute Voraussetzungen. So wird beispielsweise im Rahmen eines persönlichen Gespräches mit der Patientin zusammen ein individuelles, leitliniengerechtes Behandlungskonzept entwickelt, welches auch auf spezielle Bedürfnisse wie nach einem erneuten Brustwiederaufbau eingeht.

Alle Patientinnen haben die Möglichkeit, sich auch nach Abschluss der eigentlichen Behandlung jederzeit Rat in den vier Standorten des BzHzgtL/öHH zu holen.

Die ausgeprägte Patientenorientierung zählt zu den vorrangigen Zielen des BzHzgtL/öHH.

  *** NEU: Ergebnisse der Patientinnenbefragung im Jahr 2016 zu den Zeitpunkten "6 Monate nach OP" und "1 Jahr nach OP" ***